Besucherrekord

© Robert Kneschke / fotolia.com

Seit den Fernseh-Übertragungen der Fußball Bundesliga Spiele fiebern nicht nur Millionen von Fans vor den Fernsehgeräten beim Spiel des Lieblings-Vereins mit – auch die Stadien sind seitdem gerammelt voll. Was der Sportart Nummer eins weltweit gelingt, funktioniert auch im B2B Bereich.

Cisco hat es geschafft, die Aufmerksamkeit des Fachpublikums für seine weltweite Roadshow „Cisco Live“ durch die virtuelle Veranstaltung „Cisco Live 365“ immens zu steigern.

Vor-Ort konnte Cisco im Jahre 2010 eine Besucherzahl von 12.700 melden. Im Jahre 2012 haben 17.000 Fachbesucher am Cisco Live Event teilgenommen. Das ist eine Steigerung von fast 34% – aber es kommt noch besser:

Die stetig wachsende verfügbare Bandbreite und der Erfolg von Webinaren, Webcasts und interaktiven Livestreams schlugen bei den Online-Besucherzahlen voll durch. Haben sich 2010 knapp 35.000 Fachbesucher Online auf Cisco Live 365 zugeschaltet, waren im Jahre 2012 schon 125.000 Online-Besucher zu verbuchen.

Insgesamt hat es Cisco mit seinem konsequenten Konzept – das Vorort-Event mit dem virtuellen Pendant zu ergänzen – geschafft, die Reichweite des Events von 47.500  Besuchern auf 142.000 Fachbesucher (jew. Vorort plus Online) zu steigern – also ein echter Besucherrekord.

Für Online Besucher streamt Cisco nahezu alle Fachvorträge, die während Cisco Live abgehalten werden, direkt im Internet. Auch die Online Besucher können sich auf einer virtuellen Messe über das Angebot, Leistungen und Lösungen von Partnerunternehmen informieren. Aber Cisco geht noch einen Schritt weiter: Bis zum nächsten Cisco Live Event 2013 in Orlando, werden monatlich Webcasts angeboten, zu denen sich interessierte Fachbesucher jederzeit kostenfrei registrieren können. Marketing und Fachinformation bilden bei Cisco eine perfekte Symbiose.

Weitere Informationen zum Event Cisco Live finden Sie hier
Informationen zu virtuellen Messen mit der EXPO-IP Plattform finden Sie hier