EXPO-IP CMS Dokumentation

Für die Nutzung des EXPO-IP CMS benötigen Sie einen beliebigen aktuellen Browser, der fehlerfrei den aktuellen HTML5 Standard unterstützt. Hierzu zählt NICHT der Browser: Microsoft INTERNET EXPLORER.
Nutzen Sie ein beliebiges System für die Durchführung von Konferenzen – Die Darstellung und das Teilnehmermanagement übernimmt EXPO-IP.

Konferenz im EXPO-IP CMS anlegen

Das Konferenz-Konzept der EXPO-IP bietet Veranstaltern enorme Flexibilität. So können Konferenzen für Webinare, Webkonferenzen, Live-Streams aber auch Live-Simulationen oder interaktive Workshops genutzt werden. Mit der richtigen Strategie läßt sich hier auch eine kostenpflichtige Teilnahmen an Vorträgen und Workshops realisieren.

EXPO-IP bietet keine eigene Lösung für Online Seminare / Online Meetings, Live-Streams oder Live-Simulationen. Es wird stets ein separates “Zielsystem” benötigt, das über eine URL erreichbar ist – z.B.

Online Seminare / Online Meetings und Live-Streams

  • WebEX
  • Adobe Connect,
  • GoToWebinar
  • GoToMeeting
  • Zoom
  • Webinarjam
  • Vimeo
  • Youtube
  • Individuelle Lösungen

EXPO-IP liefert 10 Minuten vor Beginn einer Konferenz  dem Besucher die eingestellte Konferenz-URL aus, um das eigentliche Zielsystem zu erreichen. Somit kann das Zielsystem noch bis kurz vor Start der Konferenz geändert werden. Im Vorfeld regelt die EXPO-IP die Konferenz-Übersicht die individuelle Agenda des Besuchers  sowie die Besucher Anmeldungen. 

Die Darstellung der in EXPO-IP eingestellten Konferenzen wird über das Widget “ConferenceList” geregelt. Das Widget steht für alle virtuellen Messe-Stände sowie für den Eingang der virtuellen Messe zur Verfügung.

Wie nahezu bei allen alle Widgets der EXPO-IP ist es zuvor notwendig, die eigentlichen Inhalte – in diesem Fall die Konferenzen, zu erfassen. Mehr dazu unter Konferenz im EXPO-IP CMS anlegen“

Grundsätzlich können für alle Stände Konferenzen erfasst werden und stehen im Anschluss für jedes ConferenceList – Widget für die Darstellung zur Verfügung. D.h., alle erfassten Konferenzen landen quasi in einem großen „Topf“ und können je nach Belieben dem Stand zugeordnet werden, an dem sie angezeigt werden sollen.

Um Konferenzen an einem virtuellen Messestand anzuzeigen, wird das Widget ConferenceList am Stand konfiguriert. Per Drag and Drop werden nun alle gewünschten Konferenzen der gesamten Konferenzliste dem Widget hinzugefügt. Am Stand stehen im Anschluss alle ausgewählten Konferenzen zur Verfügung. Im Desktop Bereich zeigt EXPO-IP zunächst die nächsten zwei anstehenden Konferenzen an (in chronologischer Reihenfolge). Im Mobile-Bereich werden chronologisch aufsteigend alle ausgewählten zukünftigen Konferenzen dargestellt.

In der Darstellung des Widget „Conference List“ wird ein Link “Zum Stand” anzeigt, der zu dem Stand verlinkt, der im CMS bei der Konferenz-Einstellung als “Stand Redirect” eingetragen wurde. Dies gilt NUR, sofern der Besucher sich nicht bereits an genau diesem Stand (Stand Redirect) befindet – in diesem Fall entfällt die Verlinkung „Zum Stand.

Das EXPO-IP System bietet Veranstaltern die Möglichkeit, alle Konferenzen auch im persönlichen Dashboard des Besuchers anzuzeigen. Diese Funktion wird aktiviert, wenn am Eingang der Messe das Widget “ConferenceList” eingesetzt wird. Alle Konferenzen, die hier ausgewählt wurden, werden im persönlichen Dashboard des Besuchers in dem Reiter “Übersicht” gelistet. Der Besucher kann nun direkt im Dashboard jeden Vortrag seiner Wahl in seinen Bereich unter  “Meine Agenda” überführen, durch Klicken des Buttons „Anmelden“.

Im folgenden Beispiel möchten wir ALLE Konferenzen im Dashboard des Besuchers darstellen – an einem virtuellen Messestand sollen hingegen nur 2 Konferenzen angezeigt werden.

 

„ConferenceList“ am Messe-Eingang

Zunächst soll das Widget „ConferenceList“ am Eingang der virtuellen Messe eingestellt werden, damit ALLE Konferenzen im persönlichen Dashboard des Besuchers angezeigt werden. Zusätzlich soll für den Desktop-User über ein Button die nächsten zwei Konferenzen und für den Mobil-User alle Konferenzen in der Listenansicht angezeigt werden. Dieses Verhalten ist die Standard-Einstellung für das Widget. Wählen Sie:

Menü –> Messen; Auswahl Reiter Eingang –> Neues Widget anlegen  –> Tooltip eintragen –> Widget-Type ConferenceList auswählen, speichern.

Die Positionierung des Widget ist festgelegt – eine individuelle Positionierung ist nicht möglich. Wenn Sie keinen Button auf dem Bild des Messeingangs wünschen – entfernen Sie den Haken „Desktop“. Wenn Sie keine Liste der Konferenzen auf mobilen Geräten wünschen, entfernen Sie den Haken „Mobile“. Dies kann sinnvoll sein, da Besucher bei Messen, die eine Registrierung erfordert, sowohl am Desktop – als auch am mobilen Endgerät die Konferenzliste in dem persönlichen Dashboard einsehen können.

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie in den generellen Einstellungen der Messe NICHT die Option gewählt haben, dass der Besucher in seinem Dashboard ausschließlich seine Profildaten einsehen kann.

Das Ergebnis in der Desktop-Ansicht

Das Ergebnis im Dashboard des Besuchers

Das Ergebnis in der mobilen Ansicht

„ConferenceList“ an einem beliebigen Stand

Nun sollen an einem beliebigen Messestand lediglich zwei Konferenzen für den Desktop und für den Mobile-Besucher angezeigt werden.

Menü –> Stände –> Stand editieren –> Neues Widget ConferenceList hinzufügen –> aus der Liste aller verfügbaren Konferenzen (links, blass gelb) per Drag and Drop in die Liste der anzuzeigenden Konferenzen (nach rechts, blass grün) verschieben –> Speichern

Das Ergebnis in der Desktop-Ansicht

Das Ergebnis in der mobilen Ansicht

Die Darstellung und die Anmeldungen zu Konferenzen ist vollkommen unabhängig von dem gewählten Zielsystem, mit dem die Konferenzen (Online Meetings, Live-Streams, Live-Simulation) tatsächlich durchgeführt werden.